urlaub 2013 – einmal durch die eifel und zurück

Nachdem ich jetzt eine Weile nichts von mir hören lassen habe (ziemlich turbulente Wochen liegen hinter uns in Bezug auf Papas Krankheit etc.) wird es heute dafür ein ganz besonderer Text.

Am 26. August ging es los in den Urlaub – nämlich nach Köln und in die Eifel zu meinem ehemaligen Arbeitskollegen und gutem Freund Klaus. Geplant haben wir das Ganze irgendwann Anfang Juli, nachdem wir es uns schon lange vorgenommen hatten. Eigentlich wollte ich ja mit der Bahn fahren, aber 133€ pro Strecke und 7,5h Fahrzeit waren gleich wieder so ein gnääääähhhh Faktor. Aber manchmal ereilen einen ja die merkwürdigsten Geistesblitze – meiner hieß Germanwings. Tadaaaaa Termine gecheckt und alles klar gemacht und „zack“ hatte ich die Daten im Mailpostfach.

Am 26.8. war ich dann schon bissl nervös, denn a) wann war ich das letzte Mal geflogen?? Und b) wie wird es alles werden? Es ist ja das Eine, ob man sich auf Arbeit und in der Freizeit gut versteht, oder ob man eine Woche komplett zusammen wohnt 🙂

Doch zunächst einmal das Abenteuer Flughafen. Nachdem ich mich erstmal orientiert hatte und sogar elektronisch eingecheckt hatte *juhuuuu*, machte ich mich erstmal auf die Suche nach dem Ort, an dem ich mein Gepäck loswerden würde. Den fand ich auch sehr schnell und bekam einen ersten Einblick in die Gesellschaft meiner Mitreisenden: eine Horde wilder Kölscher Terrorrentner. Oh mein Gott… Irgendwann war mein Gepäck dann ordnungsgemäß abgeliefert und hey, meine Panik bezüglich Übergewichts war absolut unbegründet 🙂 bis der nächste Hammer kam: 45min Verspätung.

Langeweile – Langeweile – Langeweile – Terrorrentner – Langeweile – Langeweile – Langeweile

mix august 1091

Dann, endlich – Flugzeug da und alle rein und Murphy’s Gesetz schlug erneut erbarmungslos zu. Direkt hinter mir der schlimmste der Kölschen Terrorrentner, der sich den ganzen Flug damit beschäftigte so laut zu lachen und irgendwelche Zoten von sich zu geben, dass man phasenweise wirklich Angst hatte, sein Gebiss in den Nacken zu bekommen. Also Kopfhörer auf, Hörbuch an und Aussicht genießen.

 mix august 1104

Endlich angekommen, hieß es erstmal den Ausgang zu suchen – Köln-Bonn ist doch schon ne andere Größenordnung als Dresden, aber ich hab es dann doch geschafft. Dann ging es auch schon in die Kölner Innenstadt, etwas bummeln, Dom schauen, geniale Burger futtern und 2, 3, 4 Kölsch trinken. Ziemlich groggy ging es danach in die Eifel mitten in den Wald, wo ich die nächsten Tage mit Klaus und den Miezen verbringen würde – Idylle und Ruhe pur.

Am Dienstag fuhren wir dann nach einem ausgiebigen und leckeren Frühstück (ja, in mich passt früh nur ein großes Brötchen rein J ) los in die Eifellandschaft. Erster Zwischenstopp war Wallenborn, wo wir den kleinsten aktiven Vulkan „Brubbel“ angeschaut haben, der alle 35 min ausbricht.

P1010392

Danach ging es weiter zu den Dauner Maaren. Falls sich der eine oder andere nun genauso wie ich fragt, was das ist: Es sind ehemalige, mit Wasser gefüllte Vulkankrater. Wahnsinn!!!!! Der perfekte Ort zum Seele baumeln lassen.

 

P1010395 P1010397

Letzte Etappe war dann die Burg Eltz – die hat mich wirklich sprachlos gemacht. Es ist die älteste komplett erhaltene mittelalterliche Burg Deutschlands, die teilweise sogar noch von Teilen der Familie bewohnt wird. Nach einer tollen Burgführung ging es dann zurück nach Hause und lecker italienisch essen.

 P1010403 P1010406mix august 1142

Mittwoch hieß es dann nochmal Köln.Erster Zwischenstpp war der Musicstore. Da geht jedem, der etwas für Musik, Sound, Licht oder Veranstaltungen übrig hat, das Herz auf. Haben viele Bekannte und Kollegen von Klaus getroffen und viel Zeit da gelassen! Aber es war klasse.

Dann ging es weiter in die Innenstadt. Nach einer ausgiebigen Dombesichtigung waren wir bummeln, haben den Mausladen leer gekauft und einfach schön den Tag verbracht.

P1010409 mix august 1152

Abends haben wir noch nen anderen Kumpel und Musikerkollegen von Klaus getroffen, der als Überraschungsgast die Kölner Musiklegende Micky Brühl mitgebracht hat. War sehr sehr lustig und viel Kölsch gab es natürlich auch

  mix august 1222

Der Donnerstag stand dann ganz im Zeichen der Mosel. Wir haben eine knapp 5 Stunden Moselfahrt gemacht, die Landschaft und den guten Wein genossen und einfach komplett die Seele baumeln lassen, bevor wir abends nach Luxemburg gefahren sind, wo wir bei Freunden und ehemaligen Kollegen zum Essen eingeladen waren. Hier einige Bilder der schönen Landschaft:

P1010449 P1010446 P1010445 P1010450mix august 1158

In Luxemburg angekommen, haben wir einen kurzen Halt an der Philharmonie gemacht, an der ich eine Zeit lang in der Dramaturgie als Praktikantin gearbeitet habe. Danach ging es auch schon zu Johannes, wo wir bei einem brillanten Essen einen einfach nur einmalig schönen Abend mit seiner Familie und Rara hatten. 

mix august 1162

Freitag hieß es dann packen und nochmal schön die Seele baumeln lassen im Eifelwaldhaus. Klaus hatte Besuch von einem Kumpel – die beiden waren dann schnell im Studio zum Basteln verschwunden *grins* und ich habe die Zeit genutzt, um mit meinen Babykatzen zu spielen, durch den Wald zu schlendern, den Alltag noch ein letztes Mal komplett hinter mir zu lassen.

mix august 1134 mix august 1135

Abends war wir dann noch lecker beim Thai essen und haben den Abend entspannt ausklingen lassen, da es früh um 7 leider schon wieder zurück in die Heimat gehen würde.

mix august 1189 mix august 1196

Zusammenfassend kann ich zu diesem Urlaub nur sagen: Es war einmalig toll, entspannend, interessant – Urlaub eben. Und ich danke an dieser Stelle vor allem Klaus, der diesen Urlaub so unvergesslich für mich gemacht hat und auch allen anderen, die ich wiedertreffen oder kennenlernen durfte. Freue mich schon wahnsinnig auf den Gegenbesuch und den nächsten Trip in die Eifel 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s