achtung buch: tödliche legenden (1) von sonja planitz

1926926_621303951274839_1587319330_n

Eigentlich sollte es eine ganz normale Nacht im Leben der zwei Internatsschülerinnen Emily und Dascha werden. Wie so oft schleichen sie sich nachts heimlich nach draußen, um den geheimen Treffpunkt vieler Schüler – ein altes Schiffswrack unter den Klippen – aufzusuchen. Doch plötzlich wurde alles anders: Im ersten Moment beobachteten sie noch ihre Mitschüler Marc und Phillip, die eine nächtliche Runde schwimmen wollen und im nächsten Moment ist da dieser Gesang – betörend und wunderschön – der jedoch bald ins markerschütternde Geschrei der Jungs übergeht. Sie machen sich auf die Suche nach den Jungen, finden jedoch nichts außer ein paar merkwürdigen Federn. Und dann ist da noch der unheimliche geflügelte Schatten… In der Schule schenkt ihnen niemand glauben. Die Jungs seien nach Hause abgereist, so die einzige Erklärung. Ersetzt werden sie auch direkt durch zwei neue Schülerinnen: die wunderschönen Mädels Aqua und Ligeia Anima. Welches Geheimnis umgibt die unnahbaren Schwestern? Und welche Rolle spielen die Virgos, die im Haus auf den Klippen leben, wirklich? Lasst Euch von den alten Legenden in ihren Bann ziehen!

Sonja Planitz ist mit diesem ersten Band um ihre Serie „Tödliche Legenden“ ein toller Auftakt gelungen. Den Leser erwartet eine perfekte Mischung aus Fantasy, Jugendroman und fundiertem Wissen über die alten Legenden, die von der ersten Seite an in ihren Bann zu ziehen weiß. An manchen Stellen erinnert das Buch an die Fear Street Romane, die ich früher sehr geliebt habe! Jeder, der die mag, wird auch die Legenden lieben! Nach der „Bittersüßen Liebe“ ist dies das zweite Buch, dass ich von Sonja Planitz lesen durfte und ich muss sagen, ich habe mich auf Anhieb in die Handlung und die Figuren verliebt. Diese scheinen wie aus dem Leben gegriffen zu sein – ganz „normale“ Internatsschüler, die in ein unglaubliches Abenteuer geraten. Die Wahl der alten Mythen und Legenden finde ich dabei wunderbar, sind es doch endlich einmal keine Adaptionen der normalen bekannten Hausmärchen. Vielen Dank dafür, liebe Sonja, und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzungen!

5 von 5 Sternen 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s