achtung buch: totenleuchten von klara nordin

9783462046939_5-197x300

Willkommen in Jokkmokk, einer kleinen Stadt direkt am Polarkreis. Dort, wo Huskyrennen auf dem Talvatis-See stattfinden und die Einheimischen denn alljährlichen Wintermarkt vorbereiten, geschieht ein tragischer Unfall: Emil, ein junger Mann, ertrinkt eines Abends im See, als sein Motorschlitten einbricht. Wer hat die Begrenzungspfeiler, die das Loch im Eis markierten, weggenommen? Viel Zeit, um darüber nachzudenken bleibt leider nicht, denn eine viel grausigere Tat überschattet das Ganze. Lucas, ein Freund von Emil wird in der Nacht des traditionellen Samedans ermordet. Nein, nicht ermordet – brutal niedergeschlachtet nach einer traditionellen Methode der Renterschlachtung, mit genau einem gezielten Stich in den Nacken.

Ein Hinweis, denkt ihr? Leider nicht in Jokkmokk, wo fast jeder etwas mit Rentieren zu tun hat und diese Tradition beherrscht. Ein toller Einstieg für Linda Lundin, die gerade ihren neuen Job als Hauptkommissarin in Jokkmokk angetreten hat. Solch eine grausame Tat hat auch sie noch nicht gesehen. Gemeinsam mit ihren Kollegen Bengt und Margareta stürzt sie sich in die Ermittlungen, die sie tief in die samische Geschichte und deren Mythen und Geheimnisse führt. Auch die Bewohner des Dorfes zeigen sich nicht unbedingt kooperativ, scheint doch jeder mehr zu wissen, als er sagt. War der Unfall von Emil etwa gar kein Unfall und liegt der dritte Freund, Per Ante, richtig mit seiner Vermutung, dass er der Nächste auf der Liste des Mörders sein könnte? Schwingt euch auf den Motorschlitten und begleitet unsere Ermittler bei ihrem ersten gemeinsamen Fall!

~

Klara Nordin ist mit Totenleuchten ein Krimi gelungen, dem es an Nichts fehlt. Liebevoll und detailliert gezeichnete Charaktere treffen auf eine spannende Handlung, die den Leser mit auf eine Reise in die samische Tradition und Kultur nimmt.

Die Kommissare Bengt, Linda und Margareta bilden dabei ein tolles Team, das von der ersten Minute an harmoniert, auch wenn jede Figur ihr Päckchen zu tragen hat. In wechselnden Perspektiven erfährt man aus dem Privatleben der drei Ermittler, ohne dass die Handlung darunter leidet. Viel mehr fiebert man mit den Figuren mit und kann sich direkt in sie hineinversetzen. Sie sind keine Übermenschen, sondern normale Menschen wie du und ich – ein Aspekt, der sie alle von der ersten Minute an mehr als sympathisch macht.

Auch eine Reihe von einzigartigen Nebencharakteren ist der Autorin gelungen: Die schrulligen, teilweise sehr eigenbrötlerischen Bewohner Jokkmokks unter der Leitung ihres selbstherrlichen Bürgermeisters beispielsweise. Selten lassen sie sich in die Karten schauen, auch wenn man genau merkt, dass sie mehr wissen, als sie zugeben. Am besten waren allerdings die beiden schrulligen alten Damen, die sich in einer Tour zanken und streiten. Göttlich – ich musste so oft lachen, wenn sie auf der Bildfläche aufgetaucht sind und alle um sie herum aufgemischt haben.

Satu und Julla habe ich sofort ins Herz geschlossen. Einfach wundervoll, wie herzlich die beiden miteinander umgehen, obwohl sie sich gar nicht so lange kennen. Und auch die Liebe der Großmutter zu ihrem Enkel Per Ante geht einfach nur ans Herz.

Die Geschichte an sich steckt bis zur letzten Seite voller Spannung. Wohl dosierte Hinweise gepaart mit vielen falschen Fährten, sorgen dafür, dass man bis zuletzt am Raten und Mitfiebern ist. Und selbst dann wird man noch überrascht. Während der Ermittlungen muss man als Leser auch wirklich aktiv dabei sein, denn nahezu jeder Bürger des Dorfes hat direkt oder indirekt mit den Geschehnissen zu tun.

Sehr gut gefallen hat mir, dass die Autorin die Kultur der Samen in den Vordergrund rückt. Für mich war dieses Volk nahezu unbekannt und ich fand es sehr spannend, über ihre Traditionen und Lebensweisen informiert zu werden. Dabei berichtet Klara Nordin auf so eine erfrischende und liebevolle Art und Weise, dass man sich direkt selbst nach Lappland versetzt fühlt.

Insgesamt ist Totenleuchten für mich ein brillanter Auftakt um das Ermittlerteam um Linda Lundin, und ich hoffe, bald mehr aus Klara Nordins Feder lesen zu dürfen! Jeder Krimifreund wird hierbei auf seine Kosten kommen! Von mir gibt es eine klare Empfehlung!

Totenleuchten beim KiWi-Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s