achtung buch: dark wonderland (1) – die herzkönigin von a. g. howard

51J0QzSyNDL._SY344_BO1,204,203,200_

Willkommen im Unterland – im Skatepark der besonderen Art, wo ihr Alyssa begegnen werdet. Sie, gerade 16 Jahre alt, hat es wirklich nicht leicht: die Mutter in der Irrenanstalt, der Vater unnahbar und sie selbst unsterblich in ihre unerreichbare Kindergartenliebe Jeb verliebt. Doch das ist nicht alles: Sie kann Insekten und Blumen sprechen hören, genau wie ihre Mutter. Und: Sie ist die direkte Nachfahrin der Alice aus dem Buch von Llewis Carroll. Alice, die das Wunderland besuchte. Und all dies soll wahr sein? Als plötzlich Morpheus, der Mottenmann und Gefährte aus Alyssas Kinderträumen vor ihr steht und ihr sagt, dass nur sie den Familienfluch lösen und ihre Mutter retten kann, gerät Alyssas Welt aus den Fugen. Dennoch macht sie sich auf den Weg ins Wunderland, auf eine Reise, nach der nichts mehr so sein soll wie es war.

~

Und schon sind wir mitten im Dark Wonderland. Was für eine wahnsinnig tolle Adaption des Klassikers. Howard hat eine Welt gestaltet, die man nicht so schnell vergessen wird.  Eine Welt, die zugleich bunt und düster, etwas schräg und undurchsichtig und verrückt, aber definitiv einmalig gezeichnet wurde. Eine Welt, aus der man so schnell gar nicht auftauchen will, da sie so vielschichtig ist, dass man alles ganz tief in sich aufnehmen möchte.

Klassische Figuren wie der Hutmacher und die Grinsekatze scheint man zu kennen, genau wie das weiße Kaninchen, doch bei genauerer Betrachtung weisen sie doch mehr oder weniger liebenswerte Eigenschaften auf. So auch die Soldaten, die Rubine bluten und und und.

Action, Spannung und Liebe treffen aufeinander als Alyssa beginnt, ihre Prüfungen abzulegen und man weiß irgendwann nicht mehr, wer gut und wer böse, wer Freund und wer Feind ist. Man ist gefangen in dieser Welt und froh dabei!

Die Charaktere sind einmalig und wundervoll gezeichnet. Alyssa, die Hauptprotagonistin hat dabei ziemlich schnell mein Herz erobert. Ihr Mut und Kampfgeist, eiserner Wille, Liebe und Freundschaft machen sie zu einer einzigartigen Persönlichkeit, die sich dem Geschehen offen entgegenstellt und keine Aufgabe scheut. Sie zeigt authentische Gefühle und auch ihre dunkle, verrückte Seite kommt zum Vorschein – was in der Umgebung kein Wunder ist.

Ihr Gegenstück ist Morpheus. Was für ein beeindruckender Charakter! Für Alyssa ist er einerseits der Kindheitsfreund aus den Erinnerungen und andererseits der Mottenmann aus dem Wunderland – undurchschaubar, definitiv verrückt, aber auch in gewisser Weise der einzige, der Alyssa richtig verstehen kann und somit ihr Gefährte ist. Oder ist er doch derjenige, der seine eigenen Ziele verfolgt und nur mit Alyssa spielt?

Und dann ist da noch Jeb, der Kindheitsfreund und die wahre Liebe Alyssas, der jedoch weggehen möchte und seinem alten Leben den Rücken kehren möchte. Als er plötzlich auch im Wunderland landet, scheint alles noch komplizierter zu werden, denn dort bleiben auch die wahren Gefühle nicht verborgen.

Worte reichen nicht, um die Charaktere und die Örtlichkeiten wiederzugeben. Jeder Alicefreund sollte dieses Buch lesen und das Wunderland einmal auf eine ganz besondere andere Art kennen lernen, an der Tim Burton seine helle Freude hätte. Wie im Original „Alice im Land hinter dem Spiegel“ werden auch hier die Figuren auf einem Schachfeld hin und her gerückt und geschickt durch die manchmal etwas konfus dargestellte Handlung geleitet, bevor am Ende alle Fäden auf eine absolut tolle Art und Weise zusammenlaufen.

Wunderland ist Fantasie, Wunderland ist anders, Wunderland kann auch dunkel sein und dabei wunderschön! Ich hoffe, die Folgebände werden bald erscheinen und bis dahin werde ich sicher nochmals zu diesem Teil greifen, da einmal Lesen definitiv nicht reicht, um alle Facetten dieses Wunderwerks zu erfassen!

Dark Wonderland beim cbt-Verlag

Advertisements

3 Kommentare zu “achtung buch: dark wonderland (1) – die herzkönigin von a. g. howard

  1. Danke für die schönen Worte 🙂 Dieses Buch steht schon eine Weile auf meiner Liste und jetzt bin ich mir sicherer denn je 🙂 Ich and schon die Serie „Once Upon A Time in Wonderland“ phantastisch und dieses Buch wird mich definitiv in Zukunft mal wieder entführen 🙂

  2. Sehr gern und danke für das liebe Feedback 🙂 Es ist wirklich teilweise sehr schrill, schräg und bunt, aber brillant. Bin sehr gespannt, wie es sich in den weiteren Bänden entwickeln wird und wo Alyssas Weg weitergehen wird. Lies es unbedingt!
    OUAT in Wonderland hatte mich leider nicht wirklich in den Bann bekommen, aber dafür die Originalserie Once upon a TIme. Da kann ich nicht genug von bekommen 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s