paris lesen und staunen: an einem tag in paris von ellen sussmann

9783442384068_Cover

Ein ganz normaler Tag in Paris: Die Sonne scheint, viele Menschen flanieren durch die Straßen, kaufen ein, plaudern, besichtigen die vielen Sehenswürdigkeiten oder genießen den Tag in einem der wundervollen Cafés der Stadt. Der Duft von frisch gebackenen Baguettes und von Crêpes liegt in der Luft, glückliche Paare schlendern durch die Parks und auch drei besondere junge Menschen werden sich in den neuen Tag begeben, drei Menschen, deren Leben nach diesem Tag ganz sicher nicht mehr so sein wird, wie zuvor.

Chantal, Nico und Philippe sind drei junge, schöne Leute, die mitten im Leben stehen und dabei voller Träume stecken, was dieses noch für sie bereit halten wird. Momentan jobben sie als Privatlehrer an einer Sprachschule in Paris. Ihre Beziehung untereinander ist sehr komplex: Philippe ist Chantals Freund, auch wenn er das gar nicht so eng sieht. Chantal hingegen sehnt sich nach der wahren Liebe und hegt zarte Gefühle für Nico, mit dem sie eine wunderbare Nacht verbracht hat.

An besagtem Sommermorgen treffen sich die drei in einem Straßencafé, bevor jeder von ihnen seinen „Schüler“, einen nahezu unbekannten Menschen, in Empfang nehmen wird und mit diesem Paris erkunden wird. Am Abend wollen sie sich im Café wiedertreffen und über ihren Tag austauschen. Doch eins ist schon jetzt klar: Nichts wird nach diesem Tag noch so sein, wie es bisher war.

~

Als ich das Buch und die Beschreibung zum ersten Mal las, dachte ich „Wie schön, eine romantische und kurzweilige Liebesgeschichte für zwischendurch. Ein richtiger Frauenroman zum Träumen und schmelzen, genießen und das auch noch vor der wundervollen Kulisse der Stadt der Liebe.“ Dieser Eindruck verflog aber sehr schell, da der Roman gänzlich anders aufgebaut war. Anstatt einer in sich geschlossenen Erzählung erwartet den Leser viel mehr ein Episodenroman.

IMG_3314

Eingeleitet durch eine Illustration und die Namen der jeweiligen Protagonisten gliedert sich das Buch in drei Episoden, die den Tag des jeweiligen Privatlehrers mit seinem Schüler in Paris beschreiben. Zusammengehalten werden die Geschichten durch zwei Fixpunkte: Die Treffen im Café zu Beginn und am Ende des Tages und einen Filmdreh an der Seine.

Jede Geschichte ist dabei etwas ganz besonderes, zeigt sie doch die tiefen inneren Gefühle und Probleme der einzelnen Protagonisten. Die einzelnen Lehrer und auch die Schüler haben mit Schicksalsschlägen zu kämpfen, sind auf der Suche nach einem Neuanfang oder überhaupt nach ihrem Platz im Leben und es ist so schön zu lesen, wie sich Lehrer und Schüler zusammenraufen und versuchen sich gegenseitig zu helfen und Halt zu geben, wenn auch nur für ein paar Stunden. Dabei könnten die Charaktere nicht unterschiedlicher sein. Wir haben den bodenlosen Romantiker auf der Suche nach der großen Liebe, den Drufgänger, der den Unterschied zwischen Sex und Lieb erst noch lernen muss und das Mädchen, das auf der Suche nach dem richtigen Platz im Leben ist. Doch am Ende zeigt sich bei allen Protagonisten eine Gemeinsamkeit: Der Punkt, an dem sie sich selbst verloren haben und nun den Mut fassten, um ihr Leben wieder neu und voller Kraft zu leben.

IMG_3295

Gespräche voller Mut, Optimismus und Zuversicht helfen aus den tiefen seelischen Abgründen heraus, leidenschaftliche Stunden lassen die Trauer und Trostlosigkeit vergessen und sanfte Gesten der Zuneigung helfen den Protagonisten bei der Suche nach sich selbst. Die Sehnsucht nach der Liebe und nach dem Platz, an dem man sich zu Hause fühlen kann wird dabei auf fast jeder Seite spürbar und zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Buch.

Insgesamt ist „An einem Tag in Paris“ ein zauberhafter Roman, der mit leisen Tönen, viel Melancholie aber auch mit Leidenschaft und Feuer zu überzeugen versteht und einige unterhaltsame Lesestunden verspricht.

Dieses Buch ist Teil meines Projekts: „Paris lesen und staunen“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s