Mainbook-Tour – Buchvorstellungen Tag 3

BLOGTOUR LOGO

Heute geht es weiter mit zwei neuen Autoren des Mainbook-Verlages. Zum einen wäre da Jessica Swiecik, die 2014 ihren Debütthriller veröffentlicht hat und dann wäre da Daniel Stenmans mit seinem „Friedhofssänger“. Und ihr wisst ja: jeder Kommi ist ein Los für die große Abschlussverlosung 😀 Also haut in die Tasten 😉

 ~

„Liebesteufel“ von Jessica Swiecik

Ein Thriller für Jugendliche und Junggebliebene!!

 liebesteufel

Ein Teufel, der im Internet sein Unwesen treibt und auf der Jagd nach jungen, unschuldigen Mädchen ist. Der Liebesteufel treibt sich auf einer Datingplattform herum und ist besessen von Jugendlichen, die fast noch Kinder sind. Wer ist er? Und warum kann man ihn nicht stoppen? Eine spannende Suche beginnt, die auf ein tragisches Ende zusteuert….

Lilly Büllow führt ein langweiliges und zurückgezogenes Leben als Zimmermädchen im Schlangenbader Hotel Auenblick. Das einzige, was ihr Freude bereitet, sind die Zimmer der Gäste, in denen sich so manch schmutzige Geheimnisse verbergen. Als ein bekannter Thrillerautor namens Viktor Dreissinger im Auenblick eincheckt und zeitgleich Juli, die Tochter der Hotelbesitzerin, von ihrer vermissten besten Freundin Laura berichtet, schrillen bei Lilly die Alarmglocken. In der Gegend um Wiesbaden sollen in den letzten Monaten mehrere Mädchen verschwunden sein. Die Polizei geht davon aus, dass sie von zu Hause ausgerissen sind, doch weder Lilly noch die freche Teenagerin Juli können dies glauben. Als Lilly Viktor Dreissingers Hotelzimmer aufräumt, ist sie entsetzt: Auf dem Schreibtisch steht Lauras silberner Laptop, aufgeklappt, mit einer sonderbaren Geschichte darauf…

 ~

„Der Friedhofsänger“ erzählt gruselige Stories vom Niederrhein – von Daniel Stenmans

 friedhof

„Der Friedhofsänger“, dachte ich. „Das wäre ein cooler Titel für eine Horrorstory!“ Und gleichzeitig begannen etliche Fragen rund um diese mysteriöse Figur durch meinen Kopf zu spuken. Irgendwann wurde mir klar, dass die Figur des Werner P. Bonner, den alle den Friedhofsänger nennen, Stoff für mehrere Geschichten liefert. Weil er nämlich diese Geschichten erzählt!Alles begann mit einem Titel.

Er legt seine Hand auf die Grabsteine des Kevelaerer Friedhofs und sofort weiß er, wie der Mensch, der dort begraben liegt, zu Tode gekommen ist. Er sieht die wahre Geschichte. Eine Wahrheit, so düster und unheimlich, dass man sie besser nicht erzählen sollte. Doch Bonner kann nicht anders. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Wahrheiten zu verkünden.

Diese Serie – mit ihren kurzen, prägnanten und in sich geschlossenen (Kurz-)Geschichten – soll eine kleine Hommage an mein Idol sein – den amerikanischen Autor Stephen King, dessen Romane mich schon seit meiner Jugend begleiten. Gerade seine „Kleinstadtgeschichten“ begeistern mich besonders. Wenn man den Buchdeckel aufschlägt und zu lesen beginnt, betritt man die Hauptstraße von Castle Rock oder Derry (zwei von Kings fiktiven Kleinstädten) und trifft auf alte Bekannte, weil man ihnen schon in anderen Büchern begegnet ist. Diesen Effekt wollte ich beim „Friedhofsänger“ auch erzielen: Der Leser soll sich bewusst dafür entscheiden, einen alptraumhaften Trip nach Kevelaer zu machen – immer und immer wieder. Der Horror angesiedelt in jener heilen Kleinstadtmentalität, unter deren Oberfläche es mächtig  brodelt wie in einem Vulkan kurz vor seinem Ausbruch, bietet das perfekte Tableau für gruselige und schockierende Geschichten. Nur dass meine Kleinstadt am Niederrhein nicht fiktiv, sondern real ist. Ich wohne dort, und ich liebe es, meine Horrorgeschichten in ihren Straßen spielen lassen.

Advertisements

9 Kommentare zu “Mainbook-Tour – Buchvorstellungen Tag 3

  1. Tolle Titel heute!
    Der „Liebesteufel“ steht eh schon auf meiner Liste. Das Cover ist einfach toll!
    Das andere Buch sieht auch sehr interessant aus, gibt es die Reihe nur als E-books? Ich habe leider keinen Reader. 😦

  2. „Der Friedhofsänger“ ist eine reine E-Book-Serie, die auf 10 E-Books angelegt ist, während der „Liebesteufel“ sowohl als Taschenbuch als auch als E-Book vorliegt. Wer weitere Infos braucht, immer gerne:-)

  3. Der Friedhofssänger, sooo gruselig cool. Trau mich nur noch bei Tageslicht über den Friedhof 😉

    L.G., Hildegard

  4. Oh, der Liebesteufel klingt echt interessant! Den merk ich mir!

    Übrigens schöne Tour!!! Bin durch Facebook hier gelandet!
    Weiter so!

  5. Huhu!
    Beide Bücher hätten mich so nie interessiert, muss ich gestehen. Das Cover des ersten Buches spricht mich nicht an und der Titel der Buchreihe hätte mich auch nicht gelockt. Aber da beide so nett beschrieben wurden, hole ich mir brav die Leseproben und bin gespannt. 🙂

    LieGrü,
    Mina

  6. Das sieht doch nach einem recht abwechslungsreichen Verlagsprogramm aus. Bin mal gespannt, was da noch so alles kommt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s