achtung hörbuch: girl on the train von paula hawkins

9783837131420_Cover

Für mich gehört das Zugfahren als fester Bestandteil zum Leben, da ich selbst noch kein Auto fahre. Gerade zu meiner Studienzeit bin ich oft zwischen Plauen und Dresden gependelt und habe meine Gedanken schweifen lassen, während die bekannte Natur an mir vorbei gerauscht ist. Bei den letzten Fahrten habe ich dazu das Hörbuch von „Girl on the Train“ gehört – was wäre passender! Die englische Originalfassung lag dabei auf meinem Schoß, aber hören lässt es sich beim Zug fahren einfach schöner als Lesen – bis einen die Story so stark gefangen nimmt, dass man sich verstohlen im Zug umblickt und nach einem rothaarigen Mann umschaut oder nach einem beleuchteten Haus am Fahrtweg.

Denn genau so erging es Rachel, die täglich von den Randbezirken nach London mit der Bahn fuhr. Immer an derselben Stelle war der Zug durch nie enden wollende Bauarbeiten gezwungen zu halten und machte ihr den Blick frei auf ein Einfamilienhaus voller Harmonie – so redete es sich Rachel zumindest ein. Sie gab den beiden Namen, erträumte das perfekte Leben dazu und sehnte jeden Tag wieder herbei, um dort vorbei zu fahren. Sie sah, wie beide Scherzten, auf der Terrasse saßen, wie sie frühstückten und wünschte, auch ein solches Leben führen zu können.

Früher hatte sie ein solches Leben, in genau einem dieser Häuser in Whitney, mit einem geliebten Mann. Früher, bevor… So bleiben ihr nur die Erinnerungen und die Phantasie, mit der sie sich beim Blick auf das Haus eine perfekte Harmonie erträumt – erfüllt voller geheimer Sehnsüchte und Wünsche.

Doch was ist es, dass dem Buch nun den Titel Psychothriller verleiht? Bisher scheint alles ja noch in halbwegs normalen Bahnen zu verlaufen. Bisher… bis zu dem Tag, an dem Rachel beobachtet, wie Jess (so nannte sie insgeheim die Bewohnerin des Hauses) nicht mit ihrem Mann auf der Terrasse stand, sondern leidenschaftlich von jemandem anderen geküsst wird. Wie eine Seifenblase zerplatzt das Konstrukt der perfekten Fantasiewelt mit dem Anfahren des Zuges und Rachel kommt nicht darüber hinweg. Als dann 2 Tage später noch die Schlagzeile „Große Sorge um vermisste Frau aus Witney“ in allen Zeitungen erscheint, schrillen in ihr die Alarmglocken. Das wird doch nichts mit ihrer Jess zu tun haben?

Auf einmal wurden aus Jason und Jess Scott und Megan Hipwell, Menschen mit einem realen Leben und Rachel fühlt sich als Zeugin, sie kann die Geschehnisse nicht ruhen lassen, nicht akzeptieren. Zu gern würde sie dem Aufruf der Polizei folgen und eine Aussage machen, doch wer glaubt schon einer wie ihr?

~

Absolut ungespoilert bin ich auf dieses Hörbuch zugegangen, habe bewusst im Vorfeld nicht viel darüber gelesen, da man gerade im Bereich Thriller und Krimi oft schon durch das kleinste Wort zu viel erfährt und die Handlung so merklich an Spannung verliert. Man fragt sich permanent, was mit Megan geschehen ist, man kann es nicht begreifen. Wie einen filigranes Spinnennetz baut Hawkins ihre Story auf und der Leser ist darin gefangen, kommt nicht los, verstrickt sich mehr und mehr. Die Fäden verlaufen ineinander, laufen ins Leere oder knüpfen sich langsam und still zusammen.

Alles dreht sich um die zentrale Frage: Wo ist Megan? Rachel, besessen von der fixen Idee, dieses Rätsel zu lösen, gerät dabei selbst in dieses Spinnennetz, nahezu unfähig sich zu befreien. Geschickt wird mit Rückblenden und Perspektivenwechseln gearbeitet; der Leser staunt und schaut fassungslos und gefesselt zu, wie sich die Ereignisse zu überschlagen beginnen. Bis zuletzt bleibt man in dieser Spannung gefangen, nahezu atemlos, während man die Entwicklungen nicht fassen mag. Hochspannung garantiert!

Für jeden Fan des Genres Psychothriller ist „Girl on the Train“ eine wahre Empfehlung und ein purer Genuss. Steigt ein in den Zug, setzt euch neben Rachel und teilt eine Geschichte mit ihr, die vor Spannung und unerwarteten Wendungen nur so strotzt. Und im Falle, ihr wollt es lieber Hören als Lesen, kann ich euch dazu auch nur wärmstens ermutigen. Die Stimmen von Britta Steffenhagen, Rike Schmidt und Christiane Marx, erwecken die Protagonisten auf besonders packende Art zum Leben und verleihen der Story noch ein ganze Menge mehr an Dynamik. Einfach ein Genuss für Auge und Ohr.

Advertisements

5 Kommentare zu “achtung hörbuch: girl on the train von paula hawkins

  1. Du hast mich gerade wieder in den Zug gesetzt und ich fahre ein Stück mit. Unglaubliche Story… und unglaublich gut erzählt. Habe mich mit vielen Lesern ausgetauscht, die den gleichen Lesespaß hatten. Einiges hallt deutlich nach. Und einige Zitate bleiben. Kann ich mir gut als Hörbuch vorstellen. Gruß aus dem Zug… und bis gleich in einer Welt danach.

    • Es war schon fast ein TGV, bei dem Tempo, was die liebe Mrs Hawkins da vorlegt 🙂 wahnsinnig geflasht hat es mich bis zum Ende. Super, hat mich voll gehabt, obwohl dieses Jahr so eigentlich gar nicht mein Thrillerjahr ist 😀

      • Sehr gerne mit meiner Zugfahrt verlinkt und deinen TGV-Vergleich habe ich bei mir als Transrapid aufgenommen. Wir werden noch Zugexperten.

        Den ein oder anderen Thriller fand ich in diesem Jahr, tummle mich aber wohl vermehrt in anderen Genres rum…

        Aber dieser hier war ein rasanter Volltreffer….

  2. Pingback: [Thriller] “Girl on the Train” von Paula Hawkins | AstroLibrium

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s