achtung hörbuch: die verschwörung von david lagercrantz

9783837131352_Cover

Vorab muss ich sagen, dass dies mein erster Roman/mein erstes Hörbuch aus der Reihe um Lisbeth Salander war. Die ersten Teile habe ich, weil ich ja dann doch wissen wollte, wie es begann, in der wunderbaren schwedischen Filmadaption genossen und nebenher auch kurz angelesen, um einen Vergleich zu Lagercratz‘ Stil stellen zu können, der ja ein wahrlich großes Erbe übernommen hat und auch eine ganz schöne Verantwortung auf seinen Schultern zu tragen hatte. Da ich momentan nicht so viel Hörzeit habe, habe ich mir etwa nach der Hälfte noch das Buch gekauft, da ich einfach wissen wollte, wie es weitergeht und somit ein paralleles Hör- und Leseerlebnis daraus gemacht habe. Doch nun zur „Verschwörung“:

Alles beginnt mit einer Verschwörung gegen Mikael Blomkvist, der einigen Kollegen ein wahrer Dorn im Auge ist. So versuchen Vorgesetzte ihn aufgrund seines Stils und seiner Vorgehensweise zu denunzieren. Just in diesem Moment wird er von Frans Balder, einem führenden IT-Wissenschaftler im Bereich der künstlichen Intelligenz, kontaktiert, der brisante und vor allem interessante Informationen für ihn habe. Doch zu einem Austausch beider Männer kommt es nicht mehr, da Balder ermordet wurde. Was steckt hinter diesem Attentat? Wer wollte damit etwas vertuschen? Und vor allem: Was hat Balders autistischer Sohn mitbekommen, der mit ihm im Zimmer war?

Fragen über Fragen, die nach einer Beantwortung lechzten. Schnell war ich tief versunken in Blomkvists Welt und verfolgte atemlos das Geschehen. Die Konstruktion dieses neuen Falls hielt mich fest in ihren Schnüren und schnell konnte ich feststellen, dass Lagercrantz ein würdiger Träger für dieses Erbe war. Ein treffender Stil, eine brillante Erzählweise und eine absolute Larssen’sche Denkweise ließen diesen viertel Teil perfekt mit der Millenium-Trilogie verschmelzen.

Die Handlung soll hier nicht weiter erwähnt werden, denn wer Larssen kennt, weiß wie brillant verschnörkelt sich diese entwickelt, bis es am Ende den ganz großen Knall gibt. Es hat mir wahnsinnig viel Freude gemacht, die Fäden nach und nach zusammenzuführen und mich erneut auf Lisbeths Spuren zu begeben. Denn: Balder hatte Kontakt zu Lisbeth und stellt ein wichtiges Verbindungsglied dar. Nach wie vor ist sie meine absolute Herzensfigur und ich hoffe, es war nicht das Letzte, was wir von ihr gehört haben! Man lernt erneut ihre warme und herzliche Seite kennen, wenngleich sie doch unter der rauen Schale verborgen bleibt und erst auf den zweiten Blick deutlich wird. Alle Charaktere werden lebendig und authentisch gezeichnet, was mir oft das Gefühl gab, mit alten Bekannten zusammenzutreffen und gemeinsam diesen Fall zu lösen.

12019898_514507135391624_6386858871558525857_n

„Verschwörung“ ist für mich der brillanteste Schachzug diesen Genres in diesem Jahr. Lagercrantz ist es gelungen, erfolgreich an das Erbe Larssens anzuknüpfen und eine würdige Fortsetzung mit der gewohnte Tiefe, Vielschichtigkeit und Spannung zu erschaffen. Und man könnte direkt denken, dass Larssen ein Hellseher war, der blitzgescheit die Aktualität des gewählten Themas in Szene zu setzen verstand. Wir leben in einer Zeit, in der das Thema „Künstliche Intelligenz“ unweigerlich im Zentrum der Technologien steht. Wichtige Fragen werden dazu im Buch aufgeworfen: „Wenn der Mensch eine Intelligenz schaffen kann, die so intelligent wie er ist, kann diese dann nicht befähigt sein, eine intelligentere zu schaffen?“. Über diesen Satz sollte man scharf nachdenken und ihn bei der Forschung nie aus den Augen lassen. Die Gefahr des Missbrauchs oder des Kontrollverlusts schwebt wie ein Damoklesschwert über unserer Welt, die immer besser, höher, weiter gehen will, ohne dabei immer auf die moralischen Aspekte zu achten.

Nehmen wir die Drohnen als Beispiel: Nie war es im Ansatz leichter Krieg zu führen als heute – einen unbemannten, bei dem Menschen darauf getrimmt werden, Drohnen aus der Ferne zum Ziel zu steuern, um dort ihr vernichtendes Werk zu erfüllen. Erst gestern las ich einen Bericht darüber, wie „leicht“ es den Menschen auf diese Weise gemacht wird. Sie müssen den Opfern nicht mehr in die Augen blicken, bei dem, was sie tun…

Natürlich hat der Fortschritt auch seine guten Seiten. Aber hell und dunkel liegen immer nahe beieinander und ich denke, dass diese Warnung als indirekte Botschaft aus dem Buch mitgenommen werden kann und sollte! Warnung vor der Leichtigkeit des Missbrauchs, dem Überschätzen der Möglichkeiten… Fortschritt um des Fortschritts Willen ist nicht immer das erwünschte Ergebnis und vor allem sollte alles in einem kontrollierten Maß geschehen. Balder war sich dieser Sache gewiss und tat meines Erachtens das einzig Richtige!

Ich kann dem Buch an dieser Stelle nur eine absolut klare Empfehlung für alle Freunde des Genres mit auf den Weg geben! Ich bin überzeugt auf der ganzen Linie. Und auch das Hörbuch verstand zu begeistern, nicht zuletzt durch den Sprecher Dietmar Bär, der dem Genre eng verbunden ist. Als Hörbuchsprecher ist er ein wahrlicher Genuss, der dem Buch genau die Stimmung verleiht, die es verdient!

Advertisements

7 Kommentare zu “achtung hörbuch: die verschwörung von david lagercrantz

    • Ich wünsche dir viel Freude dabei und warne an dieser Stelle aber auch vor der Kürzung im Vergleich zum Buch! Würde mich freuen, wie du das HB insgesamt empfunden hast und ob du mit den Sprüngen zurecht kamst oder ob die Dinge gefehlt haben 🙂

      Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s