achtung buch und hörbuch: kitty kathstone (band 1) von sandra öhl und sir larry oehl

12143168_10204923949003774_1785004649075545994_n

Vor Kurzem bekam ich eine Anfrage vom Verlag Mr. Bumblebees House, ob ich denn deren am 15. Oktober neu erscheinendes Buch über die junge Kitty Kathstone vorablesen möchte. Da ich momentan sehr viel zu lesen habe, hatte ich die Mail erstmal zwei Tage ruhen lassen. Aber dann hat die Neugier doch gesiegt und ich bin so froh, dass ich mich hinreißen lassen habe. Denn sonst wäre mir wirklich etwas wundervolles entgangen. Aber worum geht es eigentlich?

Sie ist schlagfertig und zieht Schwierigkeiten an wie das Licht die Motten. Da ist es auch kein Wunder, dass ausgerechnet an Kittys fünfzehnten Geburtstag alles schief läuft. Und als wären es nicht genug Katastrophen für einen Tag (nebst dem spurlosen Verschwinden ihres Vaters), eröffnen ihr ihre zurückhaltende Mutter und die resolute Großmutter das lange totgeschwiegene Familiengeheimnis. (Nichts Neues, denkt Ihr? Naja, seid Euch da mal nicht so sicher.)

Kitty findet sich schneller, als ihr lieb ist in einer Welt voller Mythen wieder, bevölkert von Gorgonen, Formwandlern, japanischen Einhörnern, Walküren und anderen unglaublichen Wesen, in der es aber vor allem um eines geht: Gemeinsam mit 14 Guardians und jahrtausendealten Steinen, das Gleichgewicht des Universums zu bewahren.

Ein fantastisch-komisches Abenteuer, das einen mit viel Humor, Spannung, Familiensinn, einem Quentchen Philosophie und einer schlagfertigen Protagonistin von Little´s Law über die schwarze Stadt Khara Khoto bis nach Berlin führt.

…Ach ja, und dann gibt es da noch einen Jungen mit leuchtenden, bernsteinfarbenen Augen und natürlich meine Wenigkeit, die diese unglaubliche Begebenheit erzählt.

 Ihr ergebener Sir Larry Oehl

12003979_10204923953123877_4307482361033610179_n

Soweit der Klappentext. Dieser gepaart mit dem Cover hat das Buch sofort zu einem Must-Read gemacht und schnell war ich mitten drin in der Geschichte unserer kleinen Kitty. Der Grundgedanke erinnert zunächst ein wenig an die Geschichten von Harry Potter oder Magisterium, aber man kann das Rad eben nicht zum tausendsten Mal neu erfinden und die Umsetzung war in diesem Falle einfach brillant.

Kitty hat ihr Leben lang schon Probleme gehabt, sich anzupassen. Immer geriet sie in Schwierigkeiten, für die sie gar nichts konnte, bis an ihrem 15. Geburtstag alles eskalierte. Nachdem sie schon öfters mit ihren Eltern umgezogen war und etliche Schulen verlassen musste, ist vor Kurzem ihr Vater auf einer geheimen Mission verschollen und Kitty droht der Rauswurf aus der letzten Schule. Wirklich ein toller Tag! Insbesondere, da ihre Mutter und Großmutter ihr am Abend verkünden, dass sie ab sofort die COG – von ihr „liebevoll“ Club of Goofers getauft – besuchen wird. Eine Schule, die in ihren Augen nur Freaks besuchen.

Doch Freaks trifft es nicht einmal im Ansatz. Vielmehr besuchen diese Schule junge Menschen, die mit besonderen Fähigkeiten gesegnet sind. So zählt Kittys Familie zu einer angesehenen Art von Werkatzen, deren Aufgabe es ist, ihren Teil zum Gleichgewicht in der Welt beizutragen. Für Kitty ist das alles zuerst ordentlich zuviel und sie sträubt sich gegen ihr Schicksal, wo sie nur kann. Auch an ihren ersten Tagen am COG überlegt sie viel mehr, wie sie weglaufen kann, als sich dem neuen Weg zu stellen, den das Schicksal für sie bereit hält.

Nach und nach wird sie jedoch neugierig und beginnt sich, mit ihrer neuen Umgebung auseinanderzusetzen. In ihrer unfreiwilligen Zimmergenossin, der etwas schrägen aber furchtbar liebenswerten Nora Needle, findet sie eine Vertraute und Freundin, die ihr zwar zunächst tüchtig auf den Wecker fällt, aber ihr auch nur zu oft weiterhilft. Auch der Unterricht gestaltet sich mehr als spannend. Anstatt von normalen Lehrern unterrichtet zu werden, sitzen hier leibhaftige Gestalten aus Mythologie und Geisterwelt vor ihr: Ein Dschinn, eine Göttin der Unterwelt, Glacies – ein weiser Drache und Kitsune – nur um einige zu nennen – versuchen, dem Mädchen bei der Suche nach sich selbst und ihrer Bestimmung zu helfen.

Natürlich darf es auch an Konkurrenz nicht fehlen! Schließlich ist nicht jeder so begeistert davon, dass die jüngste Kathstone, ohne einen blassen Schimmer zu haben, ein so wichtiges Erbe antreten soll. Es bleibt spannend, denn beide liefern sich ein hitziges Kopf-an-Kopf-Rennen in einer Geschichte, bei der es nur um eines geht: Gemeinsam als 14 Guardians und jahrtausendealten Edelsteinen das Universum im Gleichgewicht zu halten. Wird dies gelingen? Lest selbst…

~

Es gibt Situationen, in denen findest du das passende Buch und dann gibt es Situationen, in denen dich das perfekte Buch findet. So erging es mir mit der kleinen pfiffigen Kitty. Schon allein die optische Aufmachung des Buches, das Design und die gesamte Erscheinung von Buch und Hörbuch ließen mein Herz höher schlagen. Dazu muss gesagt werden, dass dies alles im eigenen gegründeten Verlag auf die Beine gestellt wurde. Liebe fürs Detail und für die Geschichte merkt man in jedem Satz und schon nach wenigen Seiten ist man tief in Kittys Leben eingetaucht.

Dazu etwas zum Erzählstil vorab: Dieser dürfte bei vielen Lesern zunächst für Staunen sorgen, denn er ist nicht alltäglich. Erzählt wird nämlich von keinem Geringeren als dem very british Sir Larry Oehl. Wer das ist? Dieser feine Saluki hier:

12074633_10204923952723867_8074383857731899046_n

Leicht gestelzt und wirklich typisch britischen Stils erzählt er uns Kittys Abenteuer anhand deren Notizen. Und ich muss euch ehrlich sagen: Ich liebe ihn abgöttisch. Auch wenn es auf den ersten Seiten etwas gewöhnungsbedürftig sein kann, ihm zu folgen, ist mein Rat an euch: Tut es! So oft musste ich herzlich über seine Sicht der Dinge schmunzeln und hat man sich einmal an diesen Stil gewöhnt – was wirklich nicht lange dauert – wird man mit einer wunderbaren dahinfließenden Geschichte in einer absolut wundervoll phantastischen und kreativen Welt belohnt.

Die gesamte Geschichte ist dicht erzählt und lässt die beschriebene Welt nahezu bildhaft vor dem Auge des Lesers zum Leben erwachen. Dabei darf man sich nicht täuschen lassen! Kitty Kathstone ist kein leichtes und dahinplätscherndes Jugendbuch. Mitdenken ist gefragt! Mythologie trifft auf Fantasie und erschafft so eine besondere Welt, in der man bis zur letzten Seite tief gefangen bleibt und die man eigentlich gar nicht mehr verlassen mag. Handlungsstränge werden abgeschlossen, viele Fragen bleiben offen – alles andere wäre ja auch merkwürdig bei einem ersten Band einer Trilogie.

Atmosphärisch dicht und mit einem angenehmen Spannungsbogen erzählt, weiß die Handlung auf gesamter Ebene zu überzeugen. Mit viel Herzblut verfolgt man das Abenteuer um Kitty und ihre Freunde, genießt die mythologischen Exkurse und ist leider viel zu schnell am Ende dieses ersten Bandes angekommen.

Die Charaktere stellen ein wundervolles Potpourri aus Mythologie und Fabelwelt dar, die man hätte nicht besser darstellen können. Alle gemeinsam leiten Kitty auf ihrem Weg zu sich selbst und sind (meist) hilfreiche Gesellen bei der ihr auferlegten Mission. Insbesondere ist mir dabei der besonnene und weise Glacies ans Herz gewachsen. Wer das ist? Das findet mal schön selbst heraus *grins*.

Natürlich darf auch die Liebe nicht zu kurz kommen und wenn einem Mädel schon so ein attraktiver junger Prinz quasi vor die Füße fällt. Hach ja… aber erwartet bitte keinen plüschigen Kitsch, sondern eine Begegnung bei der es ordentlich knistert – aber da ist ja noch die Welt, die es zu retten gibt. Ganz schön viel zu tun, für unser 15jähriges Mädel! Dass die Gedanken dabei durcheinander kommen, ist klar! Sehr authentisch beschreibt die Autorin an dieser Stelle die Gefühle eines ganz normalen Mädels in Kittys Alter, das seine erste junge Liebe erlebt.

Was soll ich mehr sagen, außer dass mich Kitty auf der ganzen Linie überzeugt, begeistert und gefesselt hat? Nix mit einfacher Lektüre, tief eintauchen musste man, manches hinterfragen, nachschlagen oder sich einfach drauf einlassen. Dinge, die sicher jeden jungen und cleveren Leser zu begeistern vermögen, der es nicht gerade dahingestrickt mag, sondern in eine fabelhafte und bunte Welt voller fantastischer Wesen und besonderer Magie eintauchen und dort ein einzigartiges Abenteuer erleben möchte. Auf jeder Seite spürt man die Liebe, die das bezaubernde Autorenduo in die Geschichte einfließen lassen hat und ich freue mich total auf Band 2, der im kommenden Jahr erscheinen wird!

12141526_10204923948883771_6706423417127024923_n

Ihr hört lieber tolle Geschichten, als sie zu lesen? Dann findet ihr auch hier das richtige Hörbuch! Kein anderer als der berüchtigte Wolfgang Pampel hat Sir Larry seine Stimme geliehen und entführt den Hörer in ein akustisches Abenteuer der Superlative. Lieh er sonst Romangrößen wie Dan Brown seine Stimme, überzeugt er auch hier auf ganzer Linie. Jeder einzelne Charakter bekommt mit ganz viel Liebe ein eigenes Leben eingehaucht und wird so zu einer wirklich fast greifbaren Figur! Wundervoll – einfach wundervoll.

Genauso bezaubernd ist auch die Homepage, die zu Ehren Kittys erstellt wurde: http://www.kitty-kathstone.com/

Schaut vorbei und bekommt dort schon einen kleinen großen Vorgeschmack auf Kittys Welt! Und nicht vergessen: Am 31.10.2015 wird unsere Kleene 15 Jahre alt! Feiert gemeinsam mit uns HIER

Jajaja, Geburtstag ist was feines und wir haben heftig wild und ausgiebig gefeiert… Aber irgendwas fehlt noch! Richtig, ihr!! Tobt euch aus und feiert mit! Dann überleg ich mir vielleicht doch noch, bei einem von euch einzuziehen 😀

12375585_1025129227543961_1816318329_o

Advertisements

36 Kommentare zu “achtung buch und hörbuch: kitty kathstone (band 1) von sandra öhl und sir larry oehl

  1. Vielen Dank für deine Worte – es klingt auf jeden Fall gut, nur vom Genre ist es nicht ganz meins…aber…ich weiß da schon genau, für wen es DAS Buch ist. Tausend Dank, liebe Jule.

  2. Hey,
    wer lesen kann ist klar im Vorteil – ich habe mir einen Wolf gesucht, bis ich gemerkt habe, dass man nur den Link betätigen muss. (okay, zu meiner Verteidigung – alles während der Nachtschicht, ich arbeite zu viel) 😉
    Das kleine Whippetmädchen meiner Tochter würde sich sicher gut mit Sir Larry Oehl verstehen – Windhunde unter sich 🙂
    Liebe Grüße und einen schönen 3. Advent
    MacBaylie

  3. Kerzen hab ich dabei.. Wo seit ihr alle???
    Sollten wir nicht gemeinsam singen.

    Aber puhhh der Sprung diesmal hatte es in sich… Gar nicht so leicht gewesen 🙂

  4. Danke für die tolle Vorstellung =D Und auch ich habe den Sprung hierher geschafft, geleitet von Arndts tollen Hinweisen :‘)

    Anpassungsfähigkeit ist heute wichtiger den je, Kitty scheint das nicht ganz so leicht zu fallen ^^ Was wiederrum aber spannende Lesestunden garantiert =D Und jetzt …. Let’s have a partyyyyyyy!

    Liebe Grüße und einen schönen 3. Advent =)
    Julia

  5. Schön angezogen bin ich ,Lied geprobt hab ich ,Kerzen genug hab ich dabei 🙂 Nachträglich gratulieren möcht ich auch. „Heute kann es regnen ,stürmen oder schnein…….“ ein ganz schön weiter Sprung heut 🙂

  6. Huhu Julia, huhu Kitty, huhu Arndt, huhu allerseits….maaaan, was für eine lange Begrüßung. 😀
    Schön mal wieder hier zu sein. Alles Gute noch nachträglich zum Geburtstag liebe Kitty. Süße 15 – wäre ich ja auch gerne nochmal. *grins* Schön euch alle hier zu sehen. Bin schon sehr gespannt auf deine Geschichte Kitty – dank Julia liegt sie ja schon hier. Ein wunderschönes Hardcover. Sieht zauberhaft aus! Und ich freue mich bald daran zu versinken 🙂
    Ich wünsche allen einen besinnlichen dritten Advent liebe Springerlis 🙂

  7. Aufgrund technischer Probleme, gelingt es Ulla Meyer nicht, hier zu landen… ihr Kommentar deshalb auf diesem Wege und in ihrem Namen… hier geht nix verloren..

    Ulla schreibt:

    Ich hatte den 31.10. als Geburtstag herausgefunden 😉 Hier starte ich nun einen neuen Versuch, vielleicht klappt es diesmal und ich wünsche allen einen wunderbaren 3. Advent 😉

  8. Kaaaaaadusch! Gelaaaandeeeet 🙂
    An einem 13. Geburtstag feiern!!!! Damit kenn ich mich aus! Mach ich jedes Jahr! Also hoch die Tassen, Stößchen und get the Party started! Hanni, Watson und Ich sind die Party-Animals 😉 Wenn Du magst, liebes Eulchen, machen wir das demnächst als Kleeblatt! The Fantastic Four 2.0!!!

  9. Für Geburtstagsparty mit Kuchen bin ich auch zu haben! Wenn Ihr mögt, bringe ich für das Ständchen statt meiner Stimme das Saxophon mit. Schönen 3. Advent!

  10. Ui, das war ja ein spannender Sprung. Aber für eine Feier nimmt man doch gerne einen längeren Weg auf sich, auch wenn der 31.10. schon eine Weile vorbei ist…

  11. Na sowas – mein Kommentar von 3:33 Uhr ist auch weg. 😦

    Hey,
    wer lesen kann ist klar im Vorteil – ich habe mir einen Wolf gesucht, bis ich gemerkt habe, dass man nur den Link betätigen muss. (okay, zu meiner Verteidigung – alles während der Nachtschicht, ich arbeite zu viel) 😉
    Das kleine Whippetmädchen meiner Tochter würde sich sicher gut mit Sir Larry Oehl verstehen – Windhunde unter sich 🙂
    Liebe Grüße und einen schönen 3. Advent
    MacBaylie

  12. „Meine Güte, jetzt sind wir viel fast schon zu spät und das nur wegen dir!“ „Wegen mir? Wer musste denn Stunden im Bad verbringen und sich die Federn fein machen? Du hast fast solche Starallüren an den Tag gelegt, wie der Gastgeber!“ „Ich weiß halt was junge Damen möchten! Und jetzt lass uns klingeln und dem Geburtstagskind ein verspätetes Ständchen trällern. Immerhin hatte sie schon am 31.10. ihren Geburtstag. Ich hoffe, Du hast an den Kuchen und die Kerzen gedacht?“

  13. Das war aber ein eher einfacher Sprung! 🙂 Aber schön hier gelandet zu sein und alles Gute nachträglich kleine Eule. Whisper, Mia und ich gratulieren dir ganz herzlich auch wenn der 31.10 schon ein Weilchen vorbei ist. Nachträglich haben wir dir eine Geburtstagkrone mitgebracht. Ich meine wenn müssen wir deinen Geburtstag auch schon richtig huldigen. Hier bei uns im reinen Mädelshaushalt bist du herzlich willkommen und jegliche Anwandlungen von typischen Verhaltensmerkmalen – die Mädchen nun mal mit sich bringen – sind bei uns in besten Händen. 😉

    Viele Grüße aus dem Nooooorden!

  14. Jaaaaaaaa…. Der Artikelweitsprung ist gelungen und alle waren bei der Party von „Kitty Kathstone“ dabei. 15 Jahre alt wurde sie im Oktober und die kleine Eule ist natürlich nur in ihre Rolle gesprungen, weil sie das Buch gelesen hat. Weil sie ja genau weiß, was Kitty selbst alles kann, nachdem sie erfahren hat, dass sie kein normales Mädchen ist. In diesem tollen Buch ist anders nämlich das Maß der Dinge.

    Aber das hat Julia ja auf „Ruby´s Cinnamon Dreams“ in den höchsten Tönen gelobt und beschrieben. Und nächste Woche wird uns Kitty ins Kinderheim St. Alban begleiten. Auch davon werdet ihr noch ganz viel hören und sehen.

    https://zimttraeumereien.wordpress.com/2015/10/07/achtung-buch-und-hoerbuch-kitty-kathstone-band-1-von-sandra-oehl-und-sir-larry-oehl/

    Heute durfte Julia entscheiden, wer die Party ganz besonders aufgemischt hat und ihre Wahl traf auf: Debbi. Wer schon ein Krönchen für die kleine Eule mitbringt, der sollte auch zukünftig mit Mylady leben und lesen dürfen… Oder?

    Eulchen wird sich bald auf den Weg machen. Sie wird noch ein wenig landfein gemacht und dann ist sie schon ganz schnell bei dir. Und morgen springen wir nur zuhause rum. Aber das ist eine andere Geschichte.

    Nämlich die des 14. Türchens… Bis gleich ihr Lieben.

    https://astrolibrium.wordpress.com/railway/advent-2015/

  15. Jaaaaaaaa…. Der Artikelweitsprung ist gelungen und alle waren bei der Party von „Kitty Kathstone Band 1​“ dabei. 15 Jahre alt wurde sie im Oktober und die kleine Eule ist natürlich nur in ihre Rolle gesprungen, weil sie das Buch gelesen hat. Weil sie ja genau weiß, was Kitty selbst alles kann, nachdem sie erfahren hat, dass sie kein normales Mädchen ist. In diesem tollen Buch ist anders nämlich das Maß der Dinge.

    Aber das hat Julia ja auf Ruby’s Cinnamon Dreams​ in den höchsten Tönen gelobt und beschrieben. Und nächste Woche wird uns Kitty ins Kinderheim St. Alban begleiten. Auch davon werdet ihr noch ganz viel hören und sehen. Und natürlich auch, was Sir Larry Oehl & Sandra Öhl​ dort so anstellen werden.

    https://zimttraeumereien.wordpress.com/2015/10/07/achtung-buch-und-hoerbuch-kitty-kathstone-band-1-von-sandra-oehl-und-sir-larry-oehl/

    Heute durfte Julia entscheiden, wer die Party ganz besonders aufgemischt hat und ihre Wahl traf auf: DEBBI. Wer schon ein Krönchen für die kleine Eule mitbringt, der sollte auch zukünftig mit Mylady leben und lesen dürfen… Oder?

    Eulchen wird sich bald auf den Weg machen. Sie wird noch ein wenig landfein gemacht und dann ist sie schon ganz schnell bei dir. Und morgen springen wir nur zuhause rum. Aber das ist eine andere Geschichte.

    Nämlich die des 14. Türchens… Bis gleich ihr Lieben.

    https://astrolibrium.wordpress.com/railway/advent-2015/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s