Es weihnachtet sehr bei Ruby und Paulinchen

Ja, ihr lest richtig. Weihnachten sollte man ja nicht allein feiern, drum begehen wir, also Ruby’s Cinnamon Dreams und die liebe Lesende Samtpfote die Adventszeit gemeinsam für euch, und haben auch ein paar kleine und größere Überraschungen im Gepäck.


Warum gerade wir beide, fragt ihr euch vielleicht? Weil wir ein kleines Vorweihnachtswunder erlebt haben. Wir haben vor einigen Jahren gemeinsam in einer der schönsten Städte Deutschlands Französisch studiert und sind dort richtig gute Freundinnen geworden! Ja, sogar eine Weile zusammen gewohnt haben wir. In der Vorweihnachtszeit – das Jahr weiß ich aber nicht mehr, du Yvonnchen?? Sterne haben wir gebastelt bei leckerem Kaffee und Kuchen und auch sonst war es toll!

IMG_9265

Dresden hat uns ganz schön geprägt, aber wie das Leben so spielt, verliert man sich irgendwann aus den Augen, weil jeder eigene Wege einschlägt – aber dass du mich allein mit Leeker in der Literaturwissenschaft gelassen hast… Tze… Bloß gut, dass an diesem Punkt Saint-Exupéry in mein Leben trat, nachdem du nach Thüringen gingst. Nun so gingen die Jahre ins Land, mit sehr sporadischem Kontakt – bis dieses Jahr eine ganz besondere Samtpfote unsere Wege gekreuzt hat: Moon hieß die kleine Fellkugel, die noch dazu Protagonistin eines wundervollen Romans ist, und die uns beide so richtig in ihren Bann zog. Und mit ihrer Katzenmagie ein wahres Wunder vollbracht hat, nämlich unsere alte Freundschaft so besonders strahlend wiederzubeleben. (Hier könnt ihr mehr über Moon erfahren: KLICK)

11998881_10203768663051867_2572276407502349941_n

Ja, so war das! Und es ging weiter. Ein anderes Buch drückte dem ganzen noch das letzte Siegel auf: Die Frauen der Rosenvilla. Eine Hommage an Dresden, Rosen, Schokolade und an die Freundschaft. Alles, was unsere gemeinsame Zeit in Dresden ausgemacht hat *hihi* …okay, für Rosen hat’s Budget nicht so wirklich gereicht, aber Schoki gab es immer *grins* Und genau hier stehen wir schon bei unserer ersten Aktion:

Wir wollen euch an unserem Dresdner Glück teilhaben lassen und haben das Striezelmarktpostamt überfallen. Exklusive und einmalige Dresdner Weihnachtsgrüsse werden euch pünktlich zum Fest erreichen. Was ihr dafür tun müsst? Ihr werdet es am Nikolaustag erfahren! 

 
Und auch dann ist noch nicht genug mit Dresden und den Rosen, denn das war nur der Vorgeschmack!

Ab dem 13.12. wird es ernst, die Rentiere scharren mit den Hufen und wollen Weihnachtspakete verschicken. Je zwei bei mir und zwei bei Paulinchen. Was drin ist? Überraschung. Aber ihr werdet buchig-weihnachtliche Überraschungen mit dem ganz persönlichen Touch erleben! Die Rosenvilla wird auch hierbei ihren Charme versprühen, es wird besinnlich, schmackhaft, einfach purer Weihnachtsgenuss für alle Sinne! Wir freuen uns auf euch!

 
In diesem Sinne, genießt die Adventszeit und bleibt dran! Wir halten euch auf dem Laufenden 🙂 Und HIER geht es direkt zur Lesenden Samtpfote, schaut doch mal, was sie so schreibt 🙂

Advertisements

4 Kommentare zu “Es weihnachtet sehr bei Ruby und Paulinchen

  1. Pingback: „Vorfreude, schönste Freude – Freude im Advent.“ | lesende Samtpfote

  2. Hallo und guten Morgen,

    Hey, dass werden aber coole Überraschungen.

    In Dresden war ich auch schon mal ….echt eine schöne Stadt, aber im Herbst.
    Da schaue ich dann doch gerne mal gleich….

    Allen einen schönen Start in die 1. Adventswoche..LG..Karin…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s