So this is Christmas…. Samtpfotig-zimtige Weihnachten, nur für euch!

HipstamaticPhoto-470857679.462949

Nanu, was ist denn da bei Pauline und Yvonnchen los? Die lesende Samtpfote ist grummelig! Kein Wunder, wenn Arndts Ren-Eule Moon ihr das Leben schwer macht! Hört mal genau hin:

„Fröhöliche Weihnacht unterm Bett,
nascht sich unsere Pauli dick und… kuschelig.“

Der kleine Flattermann treibt es ganz schön bunt und macht das Kätzchen ziemlich traurig. Hat es sich doch so etwas tolles für euch überlegt. Drum springt Paulinchen auch direkt rüber zu mir aufs Sofa, wo es so himmlich nach Pralinen, Zimt und Weihnachten duftet. Denn schließlich müssen die letzten Kleinigkeiten für unser Geschenk für euch beschlossen werden!

IMG_9279

Wir backen, packen, schreiben und basteln und genießen einfach die Adventzeit. Und wir genießen gemeinsame Plaudereien. Endlich haben wir uns wieder und verbringen lauschig-heimelige Adventstage. Freundschaften pflegen und Geschenke machen, macht auch einen selber glücklich. Und dieses Glück möchten wir mit euch teilen.

12346403_871500932963758_8384531293436345841_n

Wir haben ja schon angekündigt, dass wir unsere wiedererweckte Freundschaft groß feiern wollen. Und deswegen haben wir uns überlegt auch euch zu beschenken. Das ist doch ein echter Knüller, oder?

11234815_10204147326158208_2410974641410235649_n

Ich und die Lesende Samtpfote verschicken Weihnachtspäckchen. Jeder verschickt zwei – also insgesamt 4. Was drin ist? Na das ist doch ein Geheimnis! Wir sagen nur so viel: Es sind Leckereien dabei, aber auch Buchiges und was für die Ohren. Es wird blumig, zimtig, katzisch, ach einfach herrlich.

img_6078

Was ihr tun müsst, um eines unserer tollen Weihnachtspakete zu gewinnen? Schreibt uns bis nächsten Samstag (19.12) 23.59 Uhr euer liebstes Weihnachtsgedicht auf. Kommentiert mit dem Gedicht entweder unter unseren Beiträgen auf den Blogs, oder auf unseren Facebook-Seiten. Mit etwas Glück werdet ihr von Paulinchen ausgelost und gewinnt ein tolles literarisches Weihnachtspaket. Am Sonntag geben wir dann die Gewinner bekannt und Montag gehen die Päckchen – hoffentlich noch rechtzeitig zu Weihnachten raus.

Wir drücken euch die Daumen.

Einen schönen 3. Advent noch

Eure Julia,  Pauli und Frauchen Yvonne

5 habe mitgemacht und 5 sollen etwas bekommen. In der Weihnachtszeit soll keiner leer ausgehen! Den Hauptpreis bekommen 

Bina und Antje 

Und das Futter für die Ohren

Jenny, Karin und Tanja! 

Bitte sendet eure Postadressen an: 

julie.gross85@gmail.com 

Frohe Weihnachten!!! Wir bemühen uns, alles noch rechtzeitig an den Mann zu bringen 😉 

Advertisements

19 Kommentare zu “So this is Christmas…. Samtpfotig-zimtige Weihnachten, nur für euch!

  1. lieber guter weihnachtsmann schau doch nicht so böse aus sonst weis ich, ich reis aus, ich liebe geschenke doch wie du,doch die bringst ja doch nur du, ich denke immer wieder feste das wird doch wieder mal das beste, weihnachten wie jedes jahr meist heiter und gescheiter -mit viel bling bling und ich sing!

  2. Stille Nacht heilige Nacht,alles schläft, einsam wacht nur das traute hochheilige Paar, goldnes Kind im lockigen Haar, schlaf in himmlischer Ruh, schlaf in himmlischer Ruh.
    Eigentlich kein Gedicht, aber ich liebe es.

  3. Das ist ja eine süße Idee :-). Leider kann ich nicht dichten, nur aufsagen:
    Lieber guter Weihnachtsmann,
    schau mich nicht so böse an,
    stecke Deine Rute ein,
    ich will auch immer artig sein.
    Frohe Weihnachten! Bei mir zieht (evtl. schon morgen) auch eine Ren-Eule ein und ich werde Eulenhüterin *froi*. Mal sehen, was mein Hund Buddy dazu sagt …

  4. Hallo und guten Tag,

    hm, was für eine nette Idee.
    Ich versuche es gerne mit einem Klassiker aus Kindheitstagen…nämlich.
    Knecht Ruprecht

    Von drauß‘ vom Walde komm ich her;
    Ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!
    All überall auf den Tannenspitzen
    Sah ich goldene Lichtlein sitzen;
    Und droben aus dem Himmelstor
    Sah mit großen Augen das Christkind hervor;
    Und wie ich so strolcht‘ durch den finstern Tann,
    Da rief’s mich mit heller Stimme an:

    »Knecht Ruprecht«, rief es, »alter Gesell,
    Hebe die Beine und spute dich schnell!
    Die Kerzen fangen zu brennen an,
    Das Himmelstor ist aufgetan,
    Alt‘ und Junge sollen nun
    Von der Jagd des Lebens einmal ruhn;
    Und morgen flieg ich hinab zur Erden,
    Denn es soll wieder Weihnachten werden!

    Das war früher Pflichtprogramm in der Grundschule. Schön mit Betonung und es halt immer eine gute Note geben. …augenzwickern.

    Mir gefällt es heute auch noch und ohne viel zögern kann ich es heute auch noch aufsagen…

    Allen eine schöne besinnliche Zeit.

    LG..Karin…

  5. Es ist das Staunen unterm Tannenbaum
    das mich zum kleinen Jungen macht
    Es ist der ewig große Weihnachtstraum
    der jährlich in mir neu erwacht

    Es ist das Strahlen dieser Tage
    Es ist das Licht in dunkler Nacht
    Der Sinn der Zeit steht außer Frage
    Es ist das Leben das erwacht

    Es ist das Staunen großer Kinderaugen
    Es sind Gerüche in aller Pracht
    Es sind die Engel, die zum Fliegen taugen
    Es ist die Sehnsucht die erwacht.

    Nach all der Zeit vor vielen Jahren
    als kleiner Kerl so reich bedacht
    von Oma mit schneeweißen Haaren
    Es ist Gefühl, das jetzt erwacht.

    Es sind die Bilder die verbinden
    Es ist das Kinderherz, das lacht
    Es sind Geschenke die sich finden
    in stiller und hochheil´ger Nacht.

    Und doch ist da ein wenig mehr
    Wenn dir ein Zimttraum zart erscheint
    im himmlisch ruhigen Lichtermeer
    mit Katzenpfoten treu vereint.

    Und schon entstehen Wörterwellen
    Man fühlt die Bücher in den Herzen
    die wie Freunde sich zu dir gesellen
    und heller sind als Weihnachtskerzen

    Das große Fest ganz ohne Buch
    Ist mehr als am Verzicht zu leiden
    Es ist ein schmerzhaft böser Fluch
    Und den mag ich für mich vermeiden.

    Dieser Zeilen hier stets eingedenk
    Würde ich mich wirklich freuen
    Über euer Buchgeschenk
    Frohes Fest, ihr beiden Treuen.

    Euer Sternwärter

  6. Advent das ist die stille Zeit,
    Die Tage schnell verrinnen.
    Das Fest der Liebe ist nicht weit,
    Fangt an euch zu besinnen!

    Es gab wohl manchmal Zank und Streit
    Ihr habt euch nicht vertragen.
    Vergesst das Jetzt und seid bereit,
    Euch wieder zu vertragen.

    Denn denk nicht nur ans eigene Glück,
    Du solltest danach streben.
    Und anderen Menschen auch ein Stück
    Von deiner Liebe geben.

    Der eine wünscht sich Ruhm und Geld,
    Die Wünsche sind verschieden.
    Ich wünsche für die ganze Welt
    Nur Einigkeit und Frieden.

  7. Hallo und guten Tag am Weihnachtstag…

    herzlichen Danke für diese tolle Überraschung genau am Weihnachtstag…
    Damit hätte ich jetzt wird nicht gerechnet und bin hin und weg…auch die Weihnachtskarte ist echt ein Hingucker und so schööön. Sie bekommt einen Ehrenplatz!!

    Danke..Danke..und allen ein frohes Fest.

    LG..Karin…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s