achtung buch: queen on heels von nina mackay

Queen on Heels

Mariella, Baroness von Württemberg, steht eine traumhafte Ehe mit dem unverheirateten Kronprinzen von Preußen bevor – zumindest glaubt das ihre Mutter, als sie ihre widerwillige Tochter zur Brautschau schickt. Mariellas kleine Zwillingsschwestern haben auch noch ein Wörtchen mitzureden und mischen den gesamten preußischen Königshof ordentlich auf. Während die Baroness am liebsten mehr Zeit mit dem gut aussehenden Stalljungen Alex verbringt, entspinnt sich langsam ein Familiengeheimnis, von dem nur Mariellas Mutter etwas weiß. Ein Geflecht aus Intrigen, Verwechslungen und lustigen Streichen braut sich zusammen …

Soweit der Klappentext, der mich schon sehr neugierig gemacht hat, denn manchmal habe ich ja ein reges Bedürfnis nach royalem Chick-Lit mit Fashion Bonus. Und dieses Bedürfnis sollte auch nicht enttäuscht werden. Erfrischend locker tauchte ich vom ersten Moment in eine royale Welt ein, die Nina MacKay wunderbar ins Heute adaptiert hat. Keineswegs trifft man auf verstaubtes Personal in alten Schlössern, sondern auf geballte royale Power in einem durchaus modernen Umfeld. Doch nochmal zurück zur Handlung. Wie der Klappentext schon zeigt, soll die junge und toughe Mariella an den Kronprinzen von Preußen verheiratet werden. Diese hält davon aber gar nichts und wird unter den versnobten Anwärterinnen auch direkt zur Außenseiterin erkoren. Kein Wunder, dass sie schnell Zuflucht im Stall bei den geliebten Pferden sucht, wo sie außerdem noch auf den schmucken Stallburschen Alex trifft. Doof nur, dass Alex in Wahrheit kein anderer ist, als Prinz Karl-Alexander von Preußen, der heiß begehrte Kronprinz, der auch sofort ein Auge auf Mariella geworfen hat.

Natürlich steigert dieser Fakt das feindliche Verhalten der anderen Damen nur noch, wozu auch die teuflisch gerissenen Zwillingsschwestern Mariellas nicht unwesentlich beitragen. Von einer Katastrophe schlittert man in die nächste und muss dabei oftmals laut über die Terrorzwerge lachen. Doch das Lachen bleibt einem spätestens dann im Halse stecken, als Alex die Hochzeit mit der belgischen Prinzessin Henrietta aufgezwungen wird, und Ella den bösartigen Bruder Prinz Frederick ehelichen soll. Intrigen, Mord, Verschwörungen und Crime unter dem Deckmantel des Luxus, Glamour und des schönen Scheins – alles, was man von einem solchen Umfeld erwartet, verpackt Nina in ihre tolle und unterhaltsame Story. Einmal angefangen, konnte ich das Buch einfach nicht mehr aus den Händen legen und habe es fast in einem Rutsch durchgelesen.

Locker, abwechslungsreich und unterhaltsam mit einer guten Prise Action hält Nina MacKay ihre Leser von Anfang bis Ende gut bei Laune. Dafür sorgen zum einen die sympathischen Charaktere und zum anderen die tolle Story, die zwar an manchen Stellen etwas übertrieben ist, was der gesamten Geschichte aber keinen Abbruch tut. Denn verrückt geht es ja von Anfang an schon zu, da darf das auch gern so. Mir hat es sehr gut gefallen, und ich denke, dass sich auch gerade junge Leserinnen sehr dafür begeistern können. Genau das richtige für einen unterhaltsamen Wohlfühllesenachmittag. Danke, liebe Nina, und ich hoffe, es war nicht das letzte Buch, was ich aus deiner Feder lesen durfte!

Advertisements

Ein Kommentar zu “achtung buch: queen on heels von nina mackay

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s