Achtung Buch: Die Ernte des Bösen von Robert Galbraith

cover.do

Nachdem mich die ersten beiden Bände der Kormoran Strike Serie auf Anhieb überzeugen und fesseln konnten, stand es natürlich außer Frage, dass auch dieser dritte Band bei mir einziehen muss. Und große Freude herrschte schon beim Betrachten des tollen Covers, das die Tower Bridge in mystischer Stimmung zeigt und schon viel Spannung verspricht.

Und spannend geht es auch direkt los, denn an Robin wurde ein Paket gesendet, in dem sich ein abgesägtes Frauenbein befindet. Eine Geschichte beginnt, die mehr ist als ein morbider Scherz. Viel zu schnell wird deutlich, dass es sowohl für Robin als auch für Strike zur Privatangelegenheit wird, in der sich Zukunft, Gegenwart und Vergangenheit der beiden nicht nur an einer Stelle kreuzen. 4 Männer aus Strikes Vergangenheit sind für Strike potenzielle Kandidaten für diese makabere Tat, mit der sowohl Robin als auch er selbst angegriffen werden sollen. Alle 4 hat Strike persönlich hinter Gitter oder zumindest vor Gericht gebracht und alle 4 haben ein handfestes Motiv zur Rache. Da haben wir einen Pädophilen, einen Gauner, einen ehemaligen Kameraden und Strikes eigenen Stiefvater, der schon unter dem handfesten Tatverdacht steht, Strikes Mutter umgebracht zu haben.

Gemeinsam mit Strike und Robin verfolgen wir diese vier Männer, was nicht immer leicht ist. Viel Vergangenheit muss aufgearbeitet werden, vieles erklärt und deutlich gemacht werden. Dazu kommt noch die nervenaufreibende Gegenwart, denn schließlich steht Robins Hochzeit vor der Tür. Ein Grund zu feiern? Eher nicht, denn graue Wolken verhängen den Liebeshimmel – und zaubern mir, die schon seit Band 1 auf ein Happy End für Strike und Robin hofft – ein breites grinsen ins Gesicht. Ob es dieses Happy End jedoch geben wird, steht nach wie vor in den Sternen. Wir switches also zwischen den Ermittlungen und dem Privatleben der Protagonisten hin und her, was der Handlung eine neue Dynamik gibt.

Durch die vielen Rückblicke und Erklärungen bekommt man manchmal den Eindruck, dass die Geschichte langatmig sein könnte, ist sie aber keineswegs. Ein steter und sehr gut konstruierter Spannungsbogen umrahmt das Ganze und ergibt einen Krimi, dem es an nichts fehlt. Dafür sorgen auch nicht zuletzt unsere beiden Ermittler Strike und Robin, die mit ihrem einzigartigen Charme – er ruppig-liebenswert, sie pfiffig-keck – wie schon in den vorherigen Bänden zu überzeugen wissen. Dazu kommen noch kurze Einblicke in das Leben und Denken des Mörders – eine wirklich kranke Seele, von der man bis zuletzt nicht weiß, wer dahintersteckt.

Vielseitig, spannend, gut strukturiert und abwechslungsreich, mit tollen Charakteren und einem super Handlungsort gespickt, ist dieser Krimi wirklich eine würdige Fortsetzung und ein absoluter Lesegenuss, den ich jedem Krimifan nur sehr empfehlen kann.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Achtung Buch: Die Ernte des Bösen von Robert Galbraith

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s