Achtung Buch: Die Bechsteins: Eine Familiengeschichte von Gunna Wendt

9783351036133

Viele meiner Freunde wissen, dass es mir eine große Freude machen kann, eine gute Biografie in den Händen zu halten und diese natürlich auch zu lesen. Und bei manchen Biografien weiß ich schon lange, dass ich sie lesen will, bevor sie überhaupt auf den Markt kommen. Genauso war es mit der Biografie der Familie Bechstein von Gunna Wendt. Schon in der letzten Verlagsvorschau ist mir das Cover ins Auge gestochen: Mattschwarz. Ein stilisierter Flügel. Goldene Schrift. Schlicht aber alles sagend. Dann noch ein kurzer Blick auf den Klappentext und mein Entschluss stand fest. Dieses Buch muss ich haben – unbedingt!

Und – so viel kann ich jetzt schon sagen – enttäuscht wurde ich keinesfalls. Habe ich erwartet, größtenteils über den Klavierbauer Carl Bechstein zu erfahren, war ich schon auf den ersten Seiten überrascht, welchen Weg die Autorin einschlug. Nicht nur Carl stand im Zentrum der Biografie, sondern die ganze Familie findet Beachtung. Neben Carl waren das vor allem Ludwig Bechstein, der als zukünftiger Autor unter anderem die „Tannhäuser-Sage“ entdeckte, die später Wagner zu seiner berühmten Oper inspirieren sollte.

Doch erst einmal zurück zu Carl. 1826 wurde er geboren und war von einem überragenden Gehör gesegnet, dass ihm mitsamt seinem großen handwerklichen Geschick den Weg zur Karriere eines großen Klavierbauers ebnen sollte. 1953 machte er sich nach harten Lehr- und Wanderjahren mit seiner ersten Werkstatt selbstständig. Ein Jahr, das zum goldenen Jahr der großen Klavierhersteller werden sollte: In New York wuchs Steinway heran, in Leipzig Blüthner und in Berlin Bechstein. Drei große Unternehmen, die allesamt in Deutschland gegründet wurden und bis heute großen Weltruhm genießen. Ja, richtig, auch Steinway stammt aus Deutschland, da Steinway niemand anderer war als ein gewisser Herr Steinweg aus dem Harz.

IMG_7832

Ein erster wichtiger Wegbegleiter für Carl war der Komponist Franz Liszt und es sollten viele weitere folgen, die den guten Ruf der Bechstein-Flügel besiegeln sollten. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts ging es steil bergauf, obwohl Carl selbst im Jahr 1900 verstarb. Die drei Söhne übernahmen das Unternehmen, wobei es durch den ersten Weltkrieg zu einer ersten Krise kam: Die Menschen hatten nun andere Dinge im Kopf als die schönen Künste und auch viele Auslandsfilialen mussten geschlossen werden.

Viel schlimmer schadeten jedoch der Zweite Weltkrieg und die Jahre der Weimarer Republik dem Unternehmen. Carls Sohn Edwin gehörte seit den frühen Zwanziger Jahren zu den Förderern Hitlers, den seine Frau Helene liebte und ideell und finanziell stark unterstütze. Dies war ein Makel, der dem Unternehmen nachhaltig schadete, auch nachdem Edwin auf Drängen der Familie das Unternehmen verlassen musste.

Nichts desto trotz blieb das Unternehmen bis heute eine erstklassige Klaviermanufaktur, das noch immer über Weltruhm verfügt und großartige Künstler zu seinen Anhängern zählt. Hat Carl schon zu Beginn seiner Karriere verstanden, geschickt Netzwerke zu spinnen, setzen sich diese bis heute fort und werden in Künstlerkreisen weiter gesponnen. Ganz gleich ob die Beatles, Queen, Elton John oder große Künstler der Klassikszene – alle vereint bis heute der Name Bechstein. Name einer Familie, die eine spannende Geschichte zu erzählen hat, die Gunna Wendt sehr gekonnt niedergeschrieben hat.

IMG_7861

Spannend und informativ erzählt Gunna Wendt die Entstehung der Familiendynastie und setzt ihr Augenmerk dabei auf alle Mitglieder der Familie Bechstein und deren individuellen Entwicklungen. Ergänzt wird dies durch eine Vielzahl gegenwärtiger Stimmen, die sich aktuell zum Stellenwert eines Bechsteinflügels äußern. Interviews mit Pianisten, Musikern und Komponisten wurden im Text eingebunden und bieten so eine absolut abgerundete Geschichte vom Beginn des Flügelbaus bis heute. Für mich als bisherige Steinway-Verehrerin ein wahres Lesevergnügen, das mir auch nach über 10 Jahren direkter und indirekter Orchesterarbeit so viel Neues vermitteln konnte und dabei so viel Freude gemacht hat! Eine wahre Empfehlung für alle Musikfreunde und diejenigen, die gern spannende und sehr gut recherchierte Biografien lesen mögen!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Achtung Buch: Die Bechsteins: Eine Familiengeschichte von Gunna Wendt

  1. Huhu,

    nun mit Biografien habe ich es jetzt auch nicht so. Von Herr Biolek habe ich mal eine gelesen, die mir aber sehr gefallen hat. Weil er alles sehr autentisch erzählt hat.

    LG..Karin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s