Paris lesen und staunen

Literatur über die einzigartige Stadt der Lichter und der Liebe

Paris, die Stadt der Lichter und der Liebe, so kennen wir sie. Paris, die Stadt, die die Menschen schon seit jeher zu faszinieren versteht und die für mich persönlich von großer Bedeutung ist.

Viele tolle Erlebnisse und Bekanntschaften hatte ich dort, Wünsche wurden wahr, kleine Träume erfüllten sich und ich habe diese Stadt tief in mich aufgesogen und in meinem Herzen verankert.

Dass es nicht nur mir so geht, zeigt mir die Vielzahl an Literatur die es darüber gibt. Eine unendliche Zahl von Romanen, Krimis, Jugendbüchern, Sachbüchern, Bildbänden, Reisebüchern und vielen anderen mehr existiert, die alle zu lesen unmöglich ist. Und auch die weltgrößten Schriftsteller schenkten der Stadt ihr Herz – wie zum Beispiel Hemingway.

Paris ist Kunst und brachte ebenso viele Künstler hervor (Picasso,…). Paris schreibt die einzigartigsten Liebesgeschichten und Paris lädt zum Träumen ein. Und diese Gefühle möchte ich mit euch teilen.

Im Laufe der Zeit werde ich euch hier also Bücher über Paris vorstellen und dabei auch verschiedene Genres betrachten. Ich werde mit euch – ganz im Stile Woody Allens – eine Zeitreise antreten. Eine Zeitreise durch das Paris der Gegenwart bis hin zum Paris der Belle Epoque, werde mit euch im Café des Flores einen Kaffee trinken und abends im Salon von Gertrude Stein auf große Künstler treffen. Kommt mit auf diese einzigartige Reise und lasst euch überraschen, wohin euch die Reise bei der nächsten Etappe führen wird.

Ein Klick aufs Bild bringt euch zur jeweiligen Besprechung.

paris

Beginnen wir mit einer romantischen Liebesgeschichte: Kommt mit mir ins Paris des 19. Jahrhunderts und erlebt eine Liebesgeschichte der besonderen Art: Der junge Bäcker Octavio trifft auf Isabeau, die Frau seines Lebens. Doch lange soll es dauern, bis beide endlich zueinander finden. Wundervolle Bilder und Details, liebevoll gezeichnete Charaktere und die Stadt der Liebe – eine Komposition, die mit „Die Fabelhafte Welt der Amélie“ und „Midnight in Paris“ von Woody Allen mithalten kann.

10922672_10202538461177589_3314570573896956687_n

Kommt nun mit ins Paris der Belle Epoque und begleitet Pablo Picasso und Eva Gouel am Anfang des 20. Jahrhunderts durch die Geschichte ihrer besonderen und einzigartigen Liebe. Ein wundervoller Roman, der verzaubert, mitreißt und wahnsinniges Kopfkino hervorruft. Ein einmaliges Potpourri aus vielseitigen Charakteren, einer tollen Kulisse und einer Geschichte, die einfach nur zu fesseln versteht!

10390007_429803333862005_947200710651811497_n

Zu einem guten Künstler gehört natürlich auch ein guter Kunsthändler. Lernt hier einen von Picassos besten Händlern und Freunden kennen: Paul Rosenberg. Eine wundervolle Biografie, geschrieben von seiner Enkelin Anne Sinclair.
“Können Sie nachweisen, dass Ihre Großeltern Franzosen waren?” Diese Frage, die heute sehr an eine dunkle Epoche der Zeitgeschichte erinnert,  wird für die in den USA geborene Französin Anne Sinclair im Jahr 2010 zum Auslöser für die Reise in die eigene Vergangenheit. Nicht nur in die eigene, vielmehr in die ihres Großvaters Paul Rosenberg – seinerzeit einer der berühmtesten Kunsthändler der ganzen Welt. Nie wollte Sie sich mit der Vergangenheit der Ihren so intensiv beschäftigen, doch als sie mit den Recherchen begann, gab es bald kein “Entkommen” mehr. Sehr schnell versank sie in der Welt aus Kunst, Politik und Zeitgeschichte, der das Leben ihres Großvaters kennzeichnete.

Lieber-Picasso--wo-bleiben-meine-Harlekine---Mein-Großvater--der-Kunsthandler-Paul-Rosenberg-9783888978432_xxl

Jetzt habt ihr ja schon einiges über Kunst und Kultur des Paris des 20. Jahrhunderts erfahren und auch schon eine erste große Liebesgeschichte erlebt. Doch was ist mit Sightseeing, fragt ihr euch? Was ist mit den ganzen Sehenswürdigkeiten, für die die Lichterstadt so berühmt ist? Dazu kann ich euch die tolle Faksimile-Ausgabe von „Paris“ aus der Feder von Miroslav Sasek sehr ans Herz legen! Ein wahrer Augenschmaus!

img_Paris_Miroslav-SASEK_ref~110.002144.00_mode~zoom

Heute habe ich etwas ganz einzigartiges für euch: Einen Spaziergang durch ein Paris, das ihr so noch nie erlebt habt! Lasst euch von Christopher Thomas‘ wundervollen Polaroid-Fotografien in Schwarz-Weiß verzaubern und lernt ein Paris ohne Menschen in absoluter Leere und Stille kennen. Romantik, Verklärtheit und Mystik treffen auf Moderne und Klassik. Atemberaubend schön!

Parisimlicht

Begleitet drei junge Privatlehrer bei einem besonderen Schultag mit ihren Schülern in Paris. Statt Französischunterricht gibt es viel Wichtiges über das Leben und die Liebe zu lernen! “An einem Tag in Paris” ist ein zauberhafter Roman, der mit leisen Tönen, viel Melancholie aber auch mit Leidenschaft und Feuer zu überzeugen versteht und einige unterhaltsame Lesestunden verspricht.

IMG_3295

Eigentlich setzt die Handlung von „Paris – Provence“ ja nur in Paris ein und verlagert sich dann sehr schnell quer durch das Land in die wundervolle Provence, wie der Titel schon sagt. Doch das Buch versprüht so viel typisches französisches Flair, dass es unbedingt mit in dieses Projekt gehört. Ich liebe es sehr und hoffe, dass ihr genauso viel Freude damit haben werdet!

9783641053451_Cover

Für mich ist dieses Buch ein absolutes Muss für jeden wahren Liebhaber von Paris und seiner Geschichte. Rutherfurd schreibt auf seine einzigartige, lebendige und authentische, bildhaft-emotionale Art und Weise die Geschichte der Stadt neu. Ganz großes literarisches Kino!!!

9783896675156_Cover

Lasst euch ins Jahr 1952 entführen und erlebt, welche Geschichte Cynthia Ozick ihren Protagonisten, allen voran Bea Nightingale auf den Laib geschrieben hat. Dieses Buch ist so tief, so berührend, so nachhallend. Große Literatur, die ich nur empfehlen kann. Dieses Buch ist nicht umsonst auf der Shortlist für den Pulitzer-Preis und für den Man Booker International Prize nominiert worden. Schnappt euch „Miss Nightingale in Paris“ und erlebt eine ganz besondere Geschichte über Zugehörigkeit und Entwurzelung, über Liebe und Macht und vor allem über eine Frau, die letztendlich lernt, ihren eigenen Weg zu gehen.

41Qbd+TBKaL._SX308_BO1,204,203,200_

Im blauen Mond von damals…. So lautet eine Liedzeile aus Günter Fischers Musical „Marilyn“ voller Sehnsucht. Und von Liebe und Sehnsucht wird auch in diesem zauberhaften Buch aus dem Aufbau Verlag erzählt. Mein Buch des Monats – ich bin verzaubert! Begleitet auch ihr Juliette und Manon auf einem Weg in die Vergangenheit, lasst euch auf der Melodie eines Chansons tragen und begreift, dass es sich doch manchmal lohnt, um die wahre Liebe zu kämpfen!

11891977_503882116454126_8802453683527358078_n

Immer wieder stellt man sich die Frage, was das Besondere an den Französinnen ist. Stil, Charme und absolute Lässigkeit kennzeichnen diese wunderbaren Frauen, die immer perfekt aussehen – egal zu welcher Zeit und welcher Angelegenheit, selbst wenn sie nur außer Haus gehen, um ein Baguette zu kaufen und sich dabei scheinbar nicht einmal großartig Mühe zu geben scheinen. Liebevolle Mutter und zugleich eine Frau von Welt – so etwas gibt es nur in Frankreich. Strikt diszipliniert ist sie auf der einen Seite, um auf der anderen ohne Scheu jedes Abenteuer einzugehen und die selbst auferlegten Regeln zu brechen. In How to be Parisian wherever you are zeigen vier typische Französinnen und Stilikonen mit viel Humor und dem einen oder anderen Augenzwinkern, wie jede Frau zur perfekten Französin werden kann, wenn sie nur ein paar Dinge beachtet.

41WCd9QBa+L._SY344_BO1,204,203,200_

Olivier ist Professor für Kunstgeschichte an der Sorbonne in Paris und lebt gemeinsam mit seiner Partnerin Sylvie ein ordentlich eingerichtetes Leben. So scheint es zumindest, bis eines Tages eine neue Studentin aus dem Ausland in seinen Seminaren auftaucht und sein Leben gehörig auf den Kopf stellt. Als der Dekan der Universität, ein Freund von Olivier, diesen noch bittet, sich um Fie – so heißt die junge Dame – zu kümmern, scheint das Chaos in Oliviers Innerstem perfekt. Denn: Fie erinnert ihn an seine große Liebe zu Mathilde, an die er nie wieder denken wollte.

9783406683435_large

Eine junge Mutter Ende 20 und ihr zwölfjähriger Sohn Enzo wohnen in einer Pariser Luxuswohnung nahe des Palais Royal. Was wie ein Märchen klingt, ist jedoch nur die Fassade, denn obwohl die Wohnung riesig ist, schlafen beide gemeinsam in einer kleinen Kammer. Liouba Popov ist schließlich nur das Dienstmädchen im Haus und Enzo ihr uneheliches Kind, das sie nach bestem Wissen und Gewissen groß zu bekommen versucht. In ständiger Angst und unter großem Druck leben beide und Liouba hält die Wohnung akribisch sauber – schließlich weiß man nie, wenn das ständig verreiste neureiche Ehepaar sie überraschen wird. Eins ist jedoch klar: Wenn sie zurückkommen, muss alles perfekt sein…

9783956140549

Was geschieht, wenn du einem Autor über den Weg läufst, der dich sofort mit seinem Buch in den Bann zieht und verzaubert? Wenn man dieses Buch verschlingt und beseelt zurückbleibt und vergisst, es zu besprechen? Tragisch, denkt ihr? Vielleicht auch Glück, wenn man ein Jahr später das zweite Buch in den Händen hält. Und wenn man sie dann so nebeneinander legt und dabei so ein Bild entsteht…

12509425_555270904648580_6305196380819607905_n

Letztes Jahr war ich schon mit Madame Picasso in der Lichterstadt Paris unterwegs. Auch dieses Jahr führt mich der Aufbau Verlag zurück in die Welt der Kunst des goldenen Zeitalters. War es letztes Jahr der große Picasso, auf dessen Spuren ich mich bewegte, so ist es diesmal Künstlerkollege Marc Chagall und insbesondere dessen Tochter Ida, die ich kennen lernen durfte. Gloria Goldreich hatte die Feder in der Hand, und schuf eine besondere Biografie über ganz besondere Menschen. Wie auch schon in “Madame Picasso” kann man von einer gewissen Historifiktion sprechen: Wahre Biografien werden in teilweise historische und teilweise fiktive Handlungen verpackt und ergeben insgesamt ein zauberhaftes Leseerlebnis.

atb_Goldreich_Maler_FIN.indd

Paris – du schönste Stadt der Welt. Du Stadt, die nie schweigt, die ihre Geschichte in jedem Stein gefangen hat. Du Stadt, in der jeder Ort eigene Geschichten zu erzählen hat. Man muss nur die Augen schließen und genau zuhören, dann hört man ihre Melodie: Die Schnelllebigkeit der Stadt in einem feurigen Allegro, abgelöst von einem langsamen Andante und Adagio, die einem durch die Sinne streifen, wenn man durch die ruhigen Seitenstraßen und Parks flaniert, die tanzartigen Scherzi der jungen Frauen, die im typischen Stil durch die Stadt zu schweben scheinen und schließlich ein fulminantes Allegro vivace, das in einem schallenden Crescendo mündet, bevor es im pianissimo verhallt und nun noch einen Hauch der Pariser Luft in der Nase zurücklässt. Eine wahre Symphonie, Symphonie einer Stadt – Pariser Symphonie!

12991065_591016854407318_6685602567825296930_n

Anstatt eines Buches erwartete mich ein Potpourri aus sechs, ja ihr lest richtig, aus sechs Büchern, die im Werk von Francine Prost vereint sind und deren Fäden im legendären Chamäleon-Club zusammenlaufen. Ein literarisches Meisterwerk, das tief nachhallt und auch noch lange in mir klingen wird. Fragen, die mich beschäftigen. Fragen, auf die ich Antworten suche. Werde ich sie je finden? Ich weiß es nicht.

IMG_8588

3 Kommentare

3 Kommentare zu “Paris lesen und staunen

  1. Pingback: Paris lesen und staunen – Literatur über die einzigartige Stadt der Lichter und der Liebe | Ruby's Cinnamon Dreams

  2. Pingback: paris lesen und staunen: madame picasso von anne girard | Ruby's Cinnamon Dreams

  3. Pingback: 01.07.2016 Bei Ruby’s Cinnamon Dreams | lesende Samtpfote

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s